Ich brauch Sound, ey… Piano .. irgendwas!

Tja, das hat sich wohl so ziemlich erledigt. Drei Mal das gleiche Headset, drei Mal der gleiche Fehler… Nun reicht es, ich brauche neue Kopfhörer .. für meine Handys! Und hier sind sie! YAAAY!!!

Auch wenn das Originalzubehör preislich günstiger ist und ein Austausch innerhalb der Gewährleistungszeit von 6 Monaten (da nur Zubehör!) unproblematisch und kostenfrei ist, irgendwann hat auch ein g00fy die Nase voll!! Nachdem bei den „Original Samsung“ In-Ear Kopfhörern sich immer wieder ein Kabelbruch direkt am Stecker ereignet hat (ist aber auch irgendwie vorprogrammiert), habe ich mich entschieden mir alternative Kopfhörer zuzulegen.

Schon häufig habe ich mir die designtechnisch recht schicken „COLOUD HEADPHONES“ angesehen, war jedoch vom Preis abgeschreckt! Doch was solls: wenn die Qualität stimmt, dann zahle ich auch gerne (ach komm, wer gibt schon gerne Geld aus?) etwas mehr als sonst. Immerhin hat nicht jeder so ein Teil auf dem Kopf oder in den Ohren. Nur was ist besser: Headphone oder In-Ear?

The POP vs. The BOOM
The POP vs. The BOOM
Damit ich für mich selbst diese Entscheidung treffen konnte, musste ich mir zwei Exemplare zulegen: „The BOOM Blocks“ (Kopfhörer) und „The POP Blocks“ (Ohrhörer). Wer auf Farben steht hat hier in jedem Fall ein recht großes Spektrum zur Auswahl. Ich selbst habe mich für die Variante „BLACK/RED“ (siehe Foto) entschieden.

Die Ausstattung ist bei beiden Exemplaren recht ähnlich. Trotzdem merkt man, dass sich der Hersteller Gedanken gmacht hat, wie man viele Sachen vermeiden kann. Der Anschluss an das gewünschte Gerät erfolgt über einen vierpoligen 3,5mm Klinkenstecker, welcher im 90° Winkel zum eigentlichen Kabel verbaut ist. Um einen schnellen Kabelbruch am Stecker zu vermeiden, ist dieser zusätzlich geschützt.

Das Kabel selbst ist zwar sehr flexibel, durch seine Flachband-Ausführung trotzdem robust. Hier ein Wirrwarr rein zu bringen ist wirklich unwahrscheinlich! Auch in Sachen Headsetfunktion ist alles dabei, was man(n) so braucht. Das linksseitig angeordnete Mikrofon besitzt einen kleinen Knopf, welcher (oooh Wunder) für alle nötigen Funktionen an Smartphones sorgt. Ein Unterschied ist jedoch sehr markant: die Earphones sind mit jeweils einem Kabel für beide Ohrseiten ausgestattet, die Headphones haben nur eines, welches an der linken Ohrmuschel befestigt ist. DJ-Pult, ich komme! 😉

Gut, nach all der Schwärmerei fürs Aussehen und technische Design komm ich mal zur wichtigsten Frage: wer gewinnt? Klarer Fall: The POP hat gewonnen!! Trotz des schicken Aussehens der Headphones machen die InEars eines besser: der Klang ist echt der HAMMER! Super Bass, klare Höhen und exzellente Lautstärke. Ich muss nicht mal auf die Lautstärkenerhöhung meiner Androiden zurückgreifen. Ganz anders bei den Kopfhörern: hier fehlt es einfach sowohl an Bass als auch Lautstärke.

Klar, es liegt sehr wahrscheinlich an der Ausgangsleistung meiner Mobilteile. Denkste, denn selbst mein Netbook schafft es nicht, dass mit ein echter BOOOOOM um die Ohren fliegt – Schade! Da bleibt nur zu hoffen, dass sie bei der Verwendung als DJ-Kopfhörer bessere Dienste leisten. Immerhin handelt es sich bei Kopf- und Ohrhörern um Hygieneartikel, was eine Rückgabe ausschließt…

Noch ein kleines technisches Detail: scheinbar kommen nicht alle Geräte mit dem eingebauten Headset-Knopf klar. Während beim „Samsung Galaxy Tab 2“ und „Huawei Y201 Pro“ der Knopf macht was er soll, verweigert er beim „Samsung Galaxy 551“ seinen Dienst. Naja, zu mindest was die Musikwiedergabe betrifft. Ob dies auch eine Auswirkung auf das Mikrofon oder andere Anwendungen hat, kann ich noch nicht sagen. Hoffentlich nicht, denn sonst war auch dies wieder ein Dumm-Kauf!!! 😉

Fragen? Anregungen? Kritik? Dann nix wie rein damit in die Kommentare! An sonsten Danke fürs lesen…

das g00fy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The CAPTCHA cannot be displayed. This may be a configuration or server problem. You may not be able to continue. Please visit our status page for more information or to contact us.